F I V B  FEDERATION INTERNATIONALE DE VOLLEYBALL
PRESS RELEASE 09.07.2004

Back

Bulgarien, Frankreich und Polen kämpfen um letzten Finalplatz

Lausanne, Schweiz, 9. Juli 2004 ­ Drei Teams in der Gruppe B ­ Bulgarien, Frankreich und Polen- kämpfen an diesem sechsten und letzten Ausscheidungswochenende um den letzten Startplatz für die Finalrunde der Weltliga 2004 .

Der Weltliga-Titelverteidiger Brasilien , Olympiasieger Serbien-Montenegro und Gastgeber Italien haben ihren Finalplatz für die Endrunde (Beginn am 16. Juli in Rom) bereits auf sicher.

In der Gruppe B , wo jede Mannschaft noch zwei Spiele auszutragen hat, liefern sich Bulgarien und Frankreich mit je sieben Siegen und drei Niederlagen ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Dahinter folgt Polen mit sechs Siegen und vier Niederlagen und ist theoretisch ebenfalls noch im Rennen um den ersten Gruppenplatz mit dabei.

Bulgarien allerdings muss in diesem Kampf favorisiert werden, da es dieses Wochenende Japan empfängt, das noch immer ohne Sieg dasteht. In der vierten Runde hat Bulgarien auswärts in Japan zweimal gewonnen (3-1 und 3-2) . Mit zwei weiteren Erfolgen (jeweils am Samstag und Sonntag um 17:30 GMT ) wäre der Finalplatz gesichert.

Polen spielt zu Hause zweimal gegen Frankreich, das unbedingt zwei Siege braucht , um eventuell von einem Ausrutscher Bulgariens profitieren zu können. Polens geringe Hoffnungen beruhen auf zwei Siegen über Frankreich und darauf, dass Bulgarien beide Spiele gegen Japan verliert.

In Pool C gibt es zwei aufregende Duelle zwischen Serbien ­ Montenegro und Italien um den Gruppensieg, wobei Italien als Gastgeber der Endrunde ohnehin qualifiziert ist.


Back