F I V B  FEDERATION INTERNATIONALE DE VOLLEYBALL
PRESS RELEASE 27.06.2003

Back

FIVB 15 Millionen Dollar-Weltliga : Fünf Mannschaften auf der Jagd nach den restlichen drei Finaltickets

Lausanne, Schweiz,25. Juni 2003 - Spannung ist garantiert für das letzte Wochenende der interkontinentalen Ausscheidungsrunden der mit 15mio Dollar dotierten Weltliga: Noch fünf Teams haben die Chance auf einen der letzten drei Plätze für das Finalturnier anfangs Juli in Madrid (8.-13. Juli). Das Wochenende bildet den Abschluss für die besten 16 Mannschaften der Welt, die in vier Gruppen je zwei Heim-und Auswärtsspiele gegeneinander bestritten haben. Die Sieger und die vier Zweitplatzierten jeder Gruppe sind für das Finalturnier in Madrid qualifiziert, wobei Spanien als Veranstalter gesetzt ist . Falls Spanien nicht unter den ersten Zwei figuriert ( momentan belegt es Rang drei in Gruppe A), wird das am schlechtesten klassierte zweitplatzierte Team den Platz frei geben müssen. Der Weltliga-Titelverteidiger Russland hat den ersten Platz in Gruppe A bereits auf sicher. Italien und Brasilien aus Pool B und Tschechien aus der Grupppe D sind ebenfalls qualifiziert. Dazu ist Gastgeber Spanien gesetzt. Bulgarien , Serbien und Montenegro und Holland sind im Rennen auch noch mit dabei, ebenso wie Polen und Griechenland. Weil ein Sieg zwei und eine Niederlage einen Punkt bringt in der Tabelle, wird in der Gruppe C das spannendste Rennen um die Finalplätze stattfinden, mit Bulgarien (17 Punkte ) , Serbien und Montenegro (16), und Holland (15). Mit zwei Siegen über Kuba auswärts wäre Bulgarien Gruppenerster und sicher für das Finale qualifiziert, während Serbien und Montenegro sich mit einem Sieg über Holland Platz zwei sichern könnte. In der Gruppe A wird Polen (15 Punkte / Satzverhältnis 1.167) versuchen , vor Spanien (14 Punkte) zu bleiben und das bessere Satzverhältnis als Griechenland (0.96) zu behalten. Allerdings stehen die Polen vor der schier unlösbaren Aufgabe, auswärts gegen Russland gewinnen zu müssen und auf einen Ausrutscher von Spanien gegen Venezuela zu hoffen In Gruppe B haben Italien und Brasilien ihre Plätze für Madrid bereits gebucht, während es für Deutschland und Portugal nur noch um Resltatkosmetik geht. Die ersten Spiele dieses Wochenende sind am Freitag Nachmittag mit Russland gegen Polen um 14.00 Uhr (MEZ). Der Showdown zwischen Serbien und Montenegro und Holland ist um 18. 00 Uhr (MEZ) angesetzt. In der Gruppe B beginnen zwei Spiele um 18.OO Uhr ( Italien - Deutschland) und 18.30 Uhr ( Brasilien - Portugal)


Back