F I V B  FEDERATION INTERNATIONALE DE VOLLEYBALL
PRESS RELEASE 26.06.2003

Back

Grand Prix 2003

Die DVV-Frauen-Nationalmannschaft bereitet sich mit drei Länderspielen gegen den WM-3. Russland auf den Grand Prix 2003 in Italien (21. Juli - 3. August) vor. Am 10. Juli treffen beide Teams in Eisenhüttenstadt, am 11. Juli in Angermünde aufeinander. Der Ort für den dritten Vergleich am 12. Juli steht noch nicht fest. Am 19. Juli fliegt die deutsche Mannschaft zum Grand Prix. Der von der FIVB nach Italien vergebene Grand Prix 2003 (21. Juli - 3. August) verspricht für die DVV-Frauen-Nationalmannschaft ein hartes Stück Arbeit zu werden. Die Mannschaft von Bundestrainer Hee Wan Lee trifft in ihrer Vorrunde auf Weltmeister Italien, Vize-Weltmeister USA, Olympiasieger Kuba, die Niederlande und Japan. In der anderen Gruppe spielen Russland, China, Brasilien, Kanada, Thailand und Korea. Der Grand Prix wird in den Orten Gioia del Colle, Matera und Andria, allesamt in der Nähe von Bari, ausgetragen. Hee Wan Lee musste bereits jetzt seinen 12-er Kader für das Top-Turnier melden. Bis auf den Namen Sylvia Roll sind die Spielerinnen an Bord, die bereits die EM-Qualifikation sicherten. Angeführt wird das Team von Italien-Profi Angelina Grün und Zuspielerin Tanja Hart. Lediglich im Verletzungsfall können noch zwei Spielerinnen nachnominiert werden. Gegen die Russinnen sind zudem Kathleen Weiß und Anika Schulz (beide Schweriner SC), Corina Ssuschke (Dresdner SC) und Sylvia Roll im Kader, mit der noch Gespräche wegen einer eventuellen Grand Prix-Teilnahme geführt werden müssen. Die Finalrunde der besten sechs Teams - Gastgeber Italien ist gesetzt - startet ebenfalls in Gioa del Colle und Matera. Zunächst wird im Modus "jeder gegen jeden" gespielt, mit drei Spielen pro Tag, vom 28.-30. Juli. Das abschließende Final-Wochenende wird vom 2.-3. August in Andria ausgetragen. Der Grand Prix 2003 wurde wegen der Lungenkrankheit SARS von seinem traditionellen Standort in Asien nach Italien verlegt. FIVB Präsident, Dr. Rubén Acosta, erklärte, dass dieser Wechsel nötig war, um diesen äußerst wichtigen Frauenwettkampf nicht zu gefährden. Zeitplan (der genaue Spielplan steht noch nicht fest): 21.-26. Juli: Vorrundenspiele in Gioia del Colle und Matera 28.-30. Juli: Finalrundenspiele in Gioia del Colle und Matera 02.-03. August: Platzierungsspiele in Andria Der deutsche 12-er Kader für den Grand Prix: Sabrina Roß, Tanja Hart (beide SSV Ulm ALIUD PHARMA), Grit Müller (Dresdner SC), Julia Schlecht, Kathy Radzuweit, Judith Sylvester (alle TSV Bayer 04 Leverkusen), Cornelia Dumler, Atika Bouagaa (USC Münster), Katja Wühler (Rote Raben Vilsbiburg), Olessya Kulakova (RC Cannes/Frankreich), Angelina Grün (Volley Modena/Italien), Christina Benecke (TVF PHOENIX Hamburg)


Back