F I V B  FEDERATION INTERNATIONALE DE VOLLEYBALL
PRESS RELEASE 16.06.2003

Back

15mio Dollar- Weltliga: Sechster Sieg in Serie für Neuling Tschechien

Weltliga-Debütant Tschechien festigte in Pool D seine Spitzenposition mit dem 3:1-Sieg im ersten Spiel über Japan - dem sechsten Erfolg in Serie. Weil diese Gruppe schon eine Woche vor den anderen drei im Einsatz stand und Frankreich gleichzeitig am Freitag gegen Griechenland verlor, hat sich Tschechien einen Platz in der Finalrunde in Madrid anfangs Juli praktisch gesichert. Japans Hoffnungen auf die Finalrunde hingegen sind zerschlagen worden, in einer allerdings sehr umstrittenen Gruppe. Frankreich hat nur noch geringe Hoffnungen, die Runde der letzten Acht zu schaffen. Frankreich müsste im zweiten Spiel am Sonntag Griechenland bezwingen, gleichzeitig müsste Tschechien gegen Japan verlieren, was drei Mannschaften mit 15 Punkten in der Tabelle zur Folge hätte. Entscheiden müsste dann das bessere Satzverhältnis. In der Gruppe A hat Russland weiterhin eine weisse Veste: der ungeschlagene Weltliga-Titelverteidiger besiegte am Freitag und Samstag Venezuela zweimal und unterstrich die Ambitionen für die Finalrunde. Polen und Spanien gewannen je einmal – vor jeweils fast 10 000 polnischen Fans. Polen ist momentan Zweiter in der Tabelle (je vier Siege und Niederlagen), gefolgt von Spanien und Venezuela. In Pool B war Deutschland gegen ein allerdings ersatzgeschwächtes Brasilien ohne Captain Nalbert nahe an einer Ueberraschung und trotzte dem Weltmeister zwei Sätze ab. Auch Deutschland musste auf seinen Captain, Stephan Hübner, wegen einer Knieverletzung verzichten. Das zweite Spiel ist am Sonntag in Berlin. Portugal traf zu Hause auf Italien – die mit Abstand erfolgreichste Mannschaft in der Geschichte der Weltliga. Obwohl die Portugiesen alle Sätze lange offen halten konnten, schaute am Ende doch ein 3:0-Sieg für Italien heraus (25-22, 25-22, 8-26). n der Gruppe C werden die zweiten Partien am Sonntag ausgetragen, wo Holland und Kuba auf Revanche aus sind gegen Bulgarien, respektive Serbien und Montenegro. Die Gruppen A, B und C werden noch zwei Interkontinentalrunden austragen, während die Gruppe D am nächsten Wochenende das Qalifikations-Pensum abschliessen wird. Die Resultate von Freitag und Samstag: Pool A Russia beat Venezuela 3-0 (25-23, 25-17, 27-25) - duration 1:29 Russia beat Venezuela 3-1 (25-14, 22-25, 25-13, 25-21) - duration 1:38 Poland beat Spain 3-1 (25-22, 33-31, 15-25, 25-14) - duration 1:53 Spain beat Poland 3-2 (25-22, 18-25, 25-22, 17-25, 15-11) - duration 2:06 Pool B Brazil beat Germany 3-2 (25-18, 25-23, 22-25, 21-25, 15-9) - duration 2:03 Italy beat Portugal 3-0 (25-22, 25-22, 28-26) duration Pool C Bulgaria beat Netherlands 3-0 (25-22, 25-18, 25-18) - duration 1:13 Yugoslavia beat Cuba 3-0 (25-19, 25-17, 25-19) - duration 1:11 Pool D Greece beat France 3-2 (26-24, 30-28, 22-25, 21-25, 15-13) - duration 2:23 Czech Republic beat Japan 3-1 (25-20, 25-22, 22-25, 25-22) - duration 1:48


Back