F I V B  FEDERATION INTERNATIONALE DE VOLLEYBALL
PRESS RELEASE 15.11.2003

Back

Nach China und Brasilien holen die USA das dritte Olympiaticket

Osaka, Japan, 15. November 2003 ­ Beim Weltcup in Japan ­ dem ersten Olympiaqualifikationsturnier der Frauen - holten sich die USA am Samstag das letzte der drei Olympiatickets für Athen 2004. China und Brasilien hatten sich in diesem Zwölfer-Feld, wo jeder gegen jeden spielte, das Ticket schon am Freitag gesichert .

China war allen anderen Teams überlegen und beendete das Turnier mit elf Siegen in elf Spielen. Brasilien bezog die einzige Niederlage gegen das chinesische Powerteam, das auch die letzte Hoffnung des sehr dynamisch und aufopfernd auftretenden Gastgebers Japan zerstörte, im letzten Spiel doch noch zum dritten Olympiaticket zu kommen.

Die USA sicherten sich die Athen-Fahrt dank eines 3-0-Sieges über den Erzrivalen Kuba. Die amerikanische Topangreiferin, Keba Phipps sagte: ³ Wir waren sehr enttäuscht, nachdem wir gegen Brasilien verloren hatten. Aber unser Coach glaubte immer an uns und so konnten wir unser Selbstvertrauen wieder aufrichten.³

Mit der Polin Malgorzata Glinka wurde die Topskorerin auch als wertvollste Spielerin (MVP) des Turniers ausgezeichnet.

Schlussrangliste Weltcup Japan

(in Klammern Siege- Niederlagen)

1. China (11-0); 2. Brasilien (10-1); 3. USA (8-3) ­ alle drei für Athen 2004 qualifiziert; 4. Italien (7-4); 5. Japan (7-4); 6. Kuba (6-5); 7.Türkei (5-6); 8. Polen (4-7); 9. Korea (3-8); 10. Dominikanische Republik (3-8);11. Argentinien (1-10);12. Ägypten (0-10).

World Cup: die besten Sieben
Top Scorer/ MVP: Malgorzata Glinka, Polen
Top Angreiferin : Zhao Ruirui, China
Top Blocker: Valenka Menezes, Brasilien
Top Server: Zoila Barros Fernandez , Kuba
Top Passeuse: Feng Kun, China
Bester Libero: Arlene Xavier, Brasilien
Spezialpreis: Yoshie Takeshita, Japan


Back