F I V B  FEDERATION INTERNATIONALE DE VOLLEYBALL
PRESS RELEASE 01.10.2003

Back

FIVB Weltcup Japan: Wild Cards sind verteilt

Lausanne, Schweiz, 1.Oktober 2003 ­ Der internationale Volleyballverband FIVB hat die je zwei Wild Cards für die Frauen und Männer für den bevorstehenden Weltcup in Japan im November vergeben. Dort werden sich je die ersten drei Teams direkt für die Olympischen Spiele in Athen 2004 qualifizieren können.

Bei den Frauen kommen Italien und die Dominikanische Republik in den Genuss der Wild Cards, womit das 12-er Feld komplettiert wird. Bei den Männern geht das Ticket an Serbien und Montenegro und Ägypten. Die Entscheidung wurde vom Weltverband FIVB und Gastgeber Japan gemeinsam getroffen. " Der Einbezug von Italien als Weltmeister und Serbien und Montenegro als Olympiasieger wird diesen prestigeträchtigen Anlass nochmals aufwerten.

Die Dominikanische Republik als Panamerika-Meister hat in letzter Zeit international immer mehr für Furore gesorgt, während Ägypten als afrikanischer Vizemeister das Ticket verdient hat, weil alle anderen vier kontinentalen Vizechampions automatisch einen Startplatz holten", begründete FIVB-Präsident Acosta die Entscheidungen. " Zudem wird dadurch das Prinzip der möglichst breiten globalen Teilnahme von Nationen gefördert und hilft weiter mit, die Weiterentwicklung von Volleyball in Afrika zu unterstützen ." Dieser alle vier Jahre stattfindende Wettkampf bringt die Meister und Vizemeister der Kontinente aus Asien, Europa, Norceca (Nord-und Zentralamerika) und Südamerika zusammen, plus den Afrikameister und Gastgeber Japan, plus die zwei Wild Cards, welche das 12-er Feld komplettieren.

Bei den Frauen gehen folgende Nationen an den Start: Japan, Brasilien, Argentinien, Ägypten, USA, Kuba, China, Korea, Polen und die Türkei. Dazu die zwei Wild Cards Italien und die Dominikanische Republik

Bei den Männern sind es: Japan, Korea, China, Italien, Frankreich, Brasilien, Venezuela, Tunesien, USA und Kanada. Dazu die zwei Wild Cards Serbien und Montenegro und Ägypten.

Die Auslosung wird am 3. Oktober in Tokio vorgenommen.


Back