F I V B  FEDERATION INTERNATIONALE DE VOLLEYBALL
PRESS RELEASE 14.09.2003

Back

Italien zum 5. Mal Europameister

In einem dramatischen Endspiel vor 8800 Zuschauern in Berlin wurde Italien zum fünften Mal Europameister. Die leicht favorisierten Routiniers waren im entscheidenden fünften Satz nervenstärker als die Franzosen, die nach 1948 und 1987 zum dritten Mal einen EM-Final verloren. Dabei zeigten die Franzosen vor allem im 2. Satz herausragenden Kampfgeist, als sie neun gegnerische Satzbälle abwehrten und ihrerseits mit dem 10. Satzball den Marathonsatz mit 42:40 (!) gewannen. Und im vierten Abschnitt wehrte Frankreich gar einen Matchball ab. Dieser Nervenpoker auf höchstem Niveau hatte die Franzosen aber auch viel Kraft gekostet, worauf sie im Tiebreak zu viele Fehler begingen. Die Satzresultate in einem der besten Finals aller Zeiten, der fast zweieinhalb Stunden dauerte, lauteten 25:18, 40:42, 25:18, 27:29, 15:9 Titelverteidiger Serbien und Montenegro ging leer aus und unterlag im Spiel um Platz drei Russland mit 1:3. Den Franzosen bleibt der Trost, dass sie zusammen mit Italien für den Weltcup im November in Japan qualifiziert sind. Die ersten drei Mannschaften des Weltcups qualifizieren sich direkt für die Olympischen Spiele Athen 2004.


Back