F I V B  FEDERATION INTERNATIONALE DE VOLLEYBALL
PRESS RELEASE 12.09.2003

Back

2003 U-20-Weltmeisterschaft in Thailand:

Suphan Buri, Thailand, 12.September 2003 ­ An der U-20-Weltmeisterschaft der Frauen in Thailand haben drei Kontinentalmeister ­ Polen , China und Brasilien ­ und dazu die starken Holländerinnen die Halbfinals erreicht.
Die Asienchampion aus China mussten alle Kräfte mobilisieren, um die grossgewachsenen Russinnen nach einem harten Fünfsatzfight mit 25-19, 17-25, 19-25, 25-20, 15-9 zu bezwingen. Polen besiegte Deutschland etwas deutlicher mit 3-1 (25-22, 25-18, 21-25, 25-17).
Der dreifache Weltmeister und Titelverteidiger Brasilien zeigte seinen Fans mehrere Muster des aussergewöhnlichen Könnens,, doch gewannen die erstmals an der WM vertretenen Weissrussinnen immerhin einen Satz (25-17, 25-16, 26-28, 25-22) . Holland gewann das europäische Duell gegen die Ukraine mit 3-2 (25-20, 20-25, 25-22, 17-25, 15-11).
Im Spitzenduell gegen Russland erwischte China einen Traumstart und führte vor allem dank spektakulären Angriffen von Yang Shuang und Wang Ting mit 10-6 und brachte den ersten Satz mit 25-19 sicher nach Hause. Danach drehten die Russinnen auf und die 202cm-grosse Ioulia Merkoulova führte ihr Team zu zwei klaren Satzsiegen mit 25-17 und 25-19.
Aber die Chinesinnen, die mit ihrem Team die Olympischen Spiele 2008 anpeilen, hatten in Lu Yan, die am Ende der Partie 53 Punkte (davon 46 Angriffspunkte) aufweisen sollte, ebenfalls einen überragende Akteurin und gewannen die letzten zwei Sätze mit 25-20 und 15-9.
Chinas Coach Cai Bin sagte: " Ich bin glücklich, dass meine Spielerinnen in einer sehr schwierigen Situation das Beste gegeben haben . Ich hoffe, dass uns die thailändischen Zuschauer im Halbfinal unterstützen werden, da wir noch das einzige asiatische Team im Wettbewerb sind."
Der gegnerische Halbfinal-Coach, die Holländerin Saskia Van Hintum, räumte ein , dass China ein übermächtiger Gegner sein könnte, dass ihr Team allerdings alles geben werde.
Die Spiele vom Samstag: In den Halbfinals spielen Polen gegen Brasilien und China gegen Holland. Um die Plätze fünf bis acht trifft Deutschland auf Weissrusland und Russland auf die Ukraine.


Back