F I V B  FEDERATION INTERNATIONALE DE VOLLEYBALL
PRESS RELEASE 07.09.2003

Back

Chinesinnen holten zweiten Sieg in Folge

Mailand, Italien, 7.September 2003 ­ Die Chinesinnen Jia Tian und Fei Wang haben auf der SWATCH-FIVB World Tour zum zweiten Mal für Furore gesorgt: Beim mit 150¹000 Dollar dotierten Esta Thé Italian Open in Mailand holten sie nach dem Bali Open den zweiten Titel für das bevölkerungsreichste Land der Welt, das im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Peking 2008 grosse Anstrengungen unternimmt. Die beiden 22-Jährigen schlugen im Endspiel die brasilianischen Favoritinnen Adriana Behar und Shelda mit 2-1 (17-21, 22-20, 15-11).

"Wir sind völlig aus dem Häuschen³, meinte eine euphorische Fei Wang . ".

Wir wissen, dass die Brasilianerinnen die Besten der Welt sind, so dass uns dieser Sieg extrem stolz macht. Wir sind noch jung und können uns noch verbessern und noch viel erreichen. Aber zwei Mal in Folge zu gewinnen, ist schon erstaunlich für uns . Da müssen wir unserem Coach Jia Tian ein grosses Dankeschön aussprechen.".

Adriana und Shelda waren im ersten Satz klar überlegen , aber Jia Tian, die als beste Spielerin des Turniers gewählt wurde, und Fei Wang fanden ihren Rhythmus und bezwangen die routinierten Brasilianerinnen, die seit 1995 zusammen spielen, im Tiebreak mit 15-11..

Für die Südamerikanerinnen war es bereits der dritte zweit Rang diese Saison, während ein Sieg noch immer aussteht. Es reichte auch diesmal nicht, auch wenn mit ihren Landsfrauen Ana Paula Connelly / Sandra Pires Tavares die Favoritinnen im Achtelfinal überraschend auf der Strecke blieben. Zuvor hatten die Amerikanerinnen Nancy Mason und Dianne DeNecochea mit dem dritten Rang ihr bisher bestes Ergebnis auf der 2003 SWATCH-FIVB World erzielt. Im Spiel um Rang drei schlugen sie die Holländerinnen Rebekka Kadijk / Marrit Leenstra mit 2-0 (21-16, 21-13) .


Back