F I V B  FEDERATION INTERNATIONALE DE VOLLEYBALL
PRESS RELEASE 30.08.2003

Back

U-21 Weltmeisterschaft:

Teheran, Iran, 30. August - Favorit Brasilien und Polen stehen bei der Unter-21-Weltmeisterschaft der Junioren im Iran im Final: die beiden schlugen Südkorea bzw. Bulgarien im Halbfinal.
Brasilien trumpfte gegen Südkorea, das Überraschungsteam dieser Weltmeisterschaften, entsprechend seiner Favoritenrolle gross auf und gewann sicher mit 25-18, 25-20, 25-19, während Polen, angeführt von Angreifer Mariusz Wlazy und dem talentierten Passeur Pawel Woicki, zunächst einen Satzrückstand wettmachen mussten auf dem Weg zum 3-1-Sieg (21-25, 27-25, 25-20, 25-21), der die zweite Finalteilnahme in der Geschichte des polnischen Volleyballs brachte.
Die Überlegenheit der Brasilianer manifestierte sich darin, dass Coach Antonio Larbach im dritten Satz alle seine Ersatzspieler zum Einsatz brachte . Beim Titelverteidiger ragte aus dem starken Kollektiv vor allem Wallace Martins heraus.
Im anderen Halbfinal begann Bulgarien, das im Viertelfinal überraschend Russland ausgeschaltet hatte, stark. Aber das war das Zeichen zum Aufbruch, sodass die Polen, angeführt von Superstar Wlazy, die nächsten drei Sätze gewannen .
In den anderen Partien, wo es um die Ränge 5-8 geht, gewann Gastgeber Iran eine Fünfsatzpartie gegen Deutschland mit 25-22, 23-25, 25-21, 20-25, 15-12. Irans Superstar Mohammad Soleimani war Mann der Partie und buchte nicht weniger als 42 (!) Punkte.
Im anderen Halbfinal für die Plätze 5-8 boten sich Russland und Serbien und Montenegro eine hochstehende Partie, die einen “richtigen³ Halbfinal Wert gewesen wäre: nach 111 Minuten stand Russland knapp mit 3-2 (25-17, 24-26, 28-30, 25-23, 15-7) als Sieger da.
Am Sonntag wird Brasilien nun seinen Titel gegen Polen zu verteidigen versuchen , während Bulgarien und Südkorea um die Bronzemedaille spielen werden. Iran trifft auf Russland im Spiel um Platz fünf und Serbien und Montenegro spielt gegen Deutschland Rang sieben und acht aus.


Back