F I V B  FEDERATION INTERNATIONALE DE VOLLEYBALL
PRESS RELEASE 29.08.2003

Back

U-21-Weltmeisterschaften Iran: Russland und Gastgeber Iran ausgeschieden

Teheran, Iran, 29. August - An der 12. U-21-Weltmeisterschaft der Junioren in Teheran gab es am Viertelfinaltag einige Überraschungen . Brasilien, Bulgarien, Südkorea und Polen qualifizierten sich dank Siegen über Gastgeber Iran, Russland, Deutschland und Serbien und Montenegro für die Halbfinals.

Es war ein trauriger Tag für die Gastgeber, die nebst Brasilien und Russland zu den Mitfavoriten gehörten . Aber die Aufgabe im Viertelfinal war auch äusserst schwierig, und trotz Unterstützung von 13'000 Fans obsiegte Brasilien mit 3-0 (25-21, 25-20, 25-20). Bulgarien sorgte für eine grosse Überraschung, indem es Russland mit 3-1 (25-21, 16-26, 25-23, 25-19) in einer Partie auf ausgezeichnetem Niveau besiegte , vor allem dank der Glanzpartie von Matey Kaziyski und Danail Milushev.

Bulgariens Coach Brunko Gavrolov war sehr stolz über den Sieg : " Wir waren zuversichtlich und konstant und konnten das zeitweise nervöse Spiel dank unserer Taktik gewinnen.³ Südkorea überraschte weiter mit dem 3-2-Sieg (24-26, 25-21, 25-19, 23-25, 15-11) über Deutschland. Koreas Superstar Dong-jin Kang war Mann des Spiels, der seinem Team vor allem in kritischen Phasen zu wertvollen Punkten verhalf.

"Kang zerstörte unsere Halbfinalhoffnungen ", sagte der deutsche Coach Michael Warm . " Er ist ein herausragender Spieler und der Hauptgrund für den Erfolg seiner Mannschaft. ³ Im letzten Viertelfinalspiel musste sich das bislang so starke Serbien und Montenegro den Polen beugen , die mit 3-1 (26-24, 25-23, 22-25, 25-23) gewannen, dank einer herausragenden Vorstellung von Superstar Michal Winiarski.


Back